Aug 302013
 

1009774_688036041222978_1330785454_n

Am 31. August 2013 finden in Düsseldorf und in Berlin Demos gegen den Regulierungswahn der EU statt.

Wir rufen hiermit alle Dampfer, Shisha-Nutzer, Nichtraucher und Raucher auf sich an einer der beiden Demos zu beteiligen.

Wenn Sie nicht wissen wie Sie zu einer der beiden Demos anreisen sollen, dann nutzen Sie doch die dafür eingerichtete Mitfahrzentrale!

duesseldorf_2

Infos zum Ablauf der Demo in Düsseldorf finden Sie hier!

Demo Berlin

Infos zum Ablauf der Demo in Berlin finden Sie hier!

Allgemeine Infos finden Sie hier!

Jul 202013
 


Hier »klicken« für eine vergrößerte Anzeige.

In diesem Zeitungsartikel wird nur zugegeben, was auf Grund einer konkreten Anfrage beim Amt ohnehin nicht mehr zu leugnen war.
Darüber hinausgehende Fakten, die aus einer zu diesem Zeitpunkt bereits übermittelten Pressemitteilung bekannt gewesen sein sollten, wie z.B. die dort erwähnte Beschlagnahme von Informationsmaterial – werden nicht erwähnt.
Interessanterweise ist nun der Leiter des Ordnungsamtes, Michael Zimmer, zumindest informiert und wird sicherlich sein möglichstes zur Aufklärung und schnellstmöglichen Rückführung der Unterlagen tun…

Auseinandersetzungen zwischen Wirten und dem OSD in Düsseldorf haben ja wohl Tradition (mehr…). Bereits vor über sechs Jahren gingen die Wirte gegen eine Entscheidung des OSD mit Transparenten auf die Straße – lange, bevor es ein Rauchverbot gab. Schon damals erkämpften sie sich ein Recht, dass ihnen im kommenden Winter – beim nun absoluten Rauchverbot in der Gastronomie – nützlich sein könnte.
Bleibt lediglich die Frage, ob die grünen ihnen die „Heizstrahler“ noch lassen…

Dann auch in Flingern?

Jul 152013
 

Ankündigung der Demonstration in AachenMit der großen Aachener Zentraldemo vom kommenden Freitag, dem 19. Juli 2013, wird die breite Protestbewegung gegen das totale Rauchverbot in NRW, gegen die Bevormundung durch die grünen Volkserzieher und ihre roten Helfershelfer, vor der Sommerpause noch mal ein Zeichen setzen. Auch an die Adresse von Reiner Priggen, dem Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Landtag. Dieser in Aachen ansässige Politiker, einst im Duo mit der heutigen Gesundheitsministerin Barbara Steffens zusammen Landesvorsitzender der Grünen, verhöhnte den landesweiten Widerstand gegen das Gängelgesetz nämlich als »Ausdruck des „Abschiedsschmerzes“« der Betroffenen (vgl. auch). Dass der Verlust der Freiheit bzw. die Vernichtung wirtschaftlichen Existenz schmerzen, steht außer Frage. Deshalb nehmen wir das nicht hin und arbeiten daran, dass Herr Priggen bald schmerzlichst von der ihm verabschiedeten Gesetzesnovelle wieder Abschied nehmen muss. Gegen deren Rücknahme wird nämlich niemand demonstrieren.

Weitere Infos zur Demonstration

Ankündigung Demo Aachen

Jul 112013
 

Am vergangenen Wochenende fand vor dem Düsseldorfer Landtag eine Mahnwache der FRIDA (Freie Initiative Dampfaktiv) und Rauchen NRW e.V. statt. 10.000 Menschen, die am Samstag und Sonntag die Tage der Offenen Tür des Landtages NRW besuchten, und natürlich die Anwesenden aus der Landespolitik selbst, wurden durch die Protestaktion an die bevormundende Behandlung der Dampfer, Nichtraucher und Raucher erinnert. Näheres finden Sie im Bericht der FRIDA.

Friedhelm Adolfs

 

Am Sonntag reihte sich in die Mahnwache auch Friedhelm Adolfs für eine Stunde ein. Das ist jener Düsseldorfer Rentner, der unter dem Vorwand des Rauchens aus seiner Mietwohnung geklagt werden soll und für dessen Gerichtsprozesse das Netzwerk Rauchen eine Spendenaktion unter dem Motto Ein Dach für Raucher durchgeführt hat. Diese erbrachte innerhalb weniger Tage mehr als 2.000 Euro.

Fotogalerie Mahnwache

Jul 062013
 

Am Donnerstag gaben über 700 Menschen an einem Werktagnachmittag auf dem Krefelder Theaterplatz für die Aufhebung des totalen Rauchverbots in NRW. Das Erscheinen der engagierten Bürgerinnen und Bürger mit ihren vielen originellen Plakaten, Transparent und T-Shirts wurde mit schönem Wetter belohnt. Betroffene aus Gastronomie, Getränkewirtschaft und Brauchtum machen ihrem gerechtfertigten Unmut über das Steffens-Gesetz Luft. Unter den Rednern befand sich auch Christoph Lövenich vom Aktionsbündnis »NRW genießt!«, der Krefeld zur „Raucherstadt“ erhob und die Menschen zur Beteiligung an der Aachener Großdemonstration am 19. Juli, an der Hausverbots-Plakataktion und dem Volksbegehren aufrief.

Sie finden hier einen Artikel in der Rheinischen Post mit Fotogalerie.