Apr 042014
 

Quelle: sackstark.info


Am vergangenen Samstag jährte sich das Inkraftrettreten des irischen Rauchverbots zum zehnten Mal. Dabei handelt es sich um ein Totalverbot für alle Arbeitsplätze, darunter auch die Gastronomie. Die Grüne Insel war damit trauriger Vorreiter in Europa, 2004 der Auftakt für viele Bevormundungsgesetze dieser Art. Neuester Regierungsplan in Irland: Bis 2025 soll der Tabakkonsum komplett ausgerottet sein. „NRW genießt!“-Sprecher Christoph Lövenich befasst sich damit in einem Artikel für die Zeitschrift NovoArgumente. Auszug:

In den Jahren nach Inkrafttreten des Verbots mussten 1.500 Pubs schließen. Tausende Arbeitsplätze gingen verloren, und dieser Trend hält weiter an, auch wenn Massenmedien gerne das gesetzliche Verbot als hauptausschlaggebenden Grund verschweigen. Gesundheitliche Verbesserungen in der irischen Bevölkerung sind nicht zu spüren, stattdessen stieg die Zahl der wegen Drogenkonsums Behandlungsbedürftigen. Interessanterweise wuchs auch die Zahl jugendlicher Raucher an.

Lesen Sie hier den Artikel im Volltext.

 4. April 2014  Posted by at 02:00 Meldung Tagged with: , , , ,  No Responses »